Netzwerk

Die Einbindung der ICLG in ein nationales und internationales Netzwerk von Musikfreunden und deren Anerkennung zeigt, dass die Stadt Wettin-Löbejün mit dem Carl-Loewe-Haus und der aktiven ICLG ein kulturell-musikalisches Kleinod in unserer mitteldeutschen Landschaft besitzt und damit zum Anziehungspunkt für Musikliebhaber schlechthin wurde. Regional ist dabei die enge Zusammenarbeit mit dem Händelhaus Halle hervorzuheben.

Die ICLG ist Gründungsmitglied der „Arbeitsgemeinschaft Musikfeste“ in Sachsen-Anhalt, Mitglied im Verein „Straße der Musik“, dessen Ziel es ist, die reiche Musiklandschaft Mitteldeutschlands zu erschließen, in der bundesweiten AG Musikermuseen, im Landesmusikrat  und im Landesmuseumsverband in Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus ist sie im Deutschen Musikinformationszentrum (MIZ) vertreten.

Mitglieder aus Deutschland, England, Irland, Japan, Österreich, Niederlande, Schweiz und Polen.

Enge internationale Kontakte bestehen zu der Österreichischen Carl-Loewe-Gesellschaft, der Japanischen Carl-Loewe-Gesellschaft und seit Anfang 2012 zur Stiftung „Pro Stetinum Bono“  in Szczecin, die sich der Würdigung herausragender Persönlichkeiten der Stadt widmet, darunter im Jahr 2012  als Schwerpunkt Carl Loewe. Seit 2014 besteht ein Kooperationsvertrag mit der Hochschule der Künste in Szczecin, der sich auf gemeinsame Veranstaltungen und Unterstützung der musikalischen Ausbildung der Studenten konzentriert.

Der Geschichtsverein Unkel am Rhein veranstaltet seit 1995 regelmäßig die Carl-Loewe-Musiktage. Zwei Töchter von Carl Loewe lebten nach seinem Tod in Unkel im Freiligrath-Haus, im städtischen Archiv sind noch sehr viele Originaldokumente u.a. auch eine Haarlocke von Carl Loewe selbst erhalten. Die älteste Tochter von Carl Loewe fertigte 1885 kurz vor Abriss von dessem Geburtshaus in Löbejün sechs Zeichnungen zum Haus, zur Kirche und Stadt Löbejün an, die von der Stadt Unkel im Juni 2014 dem Präsidenten der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft als Dauerleihgabe für das neue Carl-Loewe-Museum übergeben wurden.

Mit der Stadt Kiel bestehen ebenfalls enge Beziehungen, die aktuell in ihrem virtuellen Stadtrundgang eine „Carl-Loewe-Station“ mit Unterstützung der ICLG eingerichtet hat.