Tonträgersammlung

Mit der Präsentation der weltweit umfangreichsten Loewe-Tonträgersammlung im Dachgeschoss, verbunden mit einer erlebbaren Geschichte der Entwicklung der Tonwiedergabetechnik (original Edison-Phonographen, mehrere alte Grammophone  bis zur heutigen Tontechnik) weist das Carl-Loewe-Museum ein weiteres Alleinstellungsmerkmal auf und ist eine Fundgrube für Musikwissenschaftler, Historiker und von Medienfachleuten.

Diese einzigartige Sammlung von unschätzbarem kultur-historischen Wert setzt sich aus den bereits früher von der Loewe-Gesellschaft zusammengetragenen Materialien, einer Schenkung von Ernest Johnson aus Glasgow/Schottland und der bedeutenden Lilburn-Sammlung zusammen. Für die Besucher ist es immer wieder ein Erlebnis, Loewe-Aufnahmen von berühmten Sänger/innen seit Beginn der Tonaufzeichnungen um 1900 auf alten Schell-lackplatten, abgespielt auf historischen Grammophonen zu hören. Die Fülle der vorhandenen Tonträger beweist, dass nahezu alle großen Liedsänger von Ende des 19.Jahrhunderts bis zur Neuzeit in ihrem Repertoire Loewe Balladen und Lieder mit großem Erfolg interpretiert haben. So wurden z.B. die Schelllack-Plattenaufnahmen zu berühmten Balladen von vielen Sängern mit unterschiedlichen Studios, Labels und z.T. zu verschiedenen Zeitpunkten aufgenommen.

Im späten 19.Jh. löste der berühmte Wagner Sänger Eugen Gura, eine neue Welle der Begeisterung für Loewe aus. Fast alle berühmten Wagner-Sänger/innen haben in Solo-Lied-Konzerten diese so anspruchsvollen Stücke vorgetragen und ab 1902 auf Schelllackplatten verewigt.

Zu den ältesten Zeugnissen dieser Art gehören die Aufnahmen von Hermann Gura (1870-1944), dem Sohn des erwähnten Eugen Gura, der als Loewe-Interpret die Tradition seines Vaters fortsetzte.

Auch der Berliner Bariton Alexander Heinemann (1873-1919), der Wiener lyrische Bariton Leopold Demuth (1861-1910) sowie die aus Siebenbürgen stammende Lulu Mysz-Gmeiner (1876-1948) zählten zu den frühen Exponenten dieser Kunstgattung.

In der Tonträgersammlung im Carl-Loewe-Museum sind diese und viele weitere Original-Aufnahmen auf historischen Tonträgern mit den großen Stimmen der berühmtesten Sänger und Sängerinnen bis in die Neuzeit zu finden.

Die weltweit größte und umfangreichste Tonträgersammlung mit Kompositionen von Carl Loewe enthält über 2000 Tonträger, davon mehr als 700 Schelllackplatten seit Beginn der Tonaufzeichnung 1902 mit den bekanntesten Loewe-Kompositionen, seltene Rundfunkaufnahmen und Tonbandmitschnitte, Musikwalzen, akustische Platten, Platten mit Tiefenschrift, elektrische 78er Platten, unzählige Langspielplatten, Musikkassetten und über 300 Carl-Loewe-CD’s.